FAQs

1. Was sind die Alleinstellungsmerkmale von Dressler & Partner?

Dressler & Partner ist seit 1993 als deutsches Architektur- und Bauunternehmen auf Mallorca tätig. Eine konsequent deutsche Bauweise, Qualitätshandwerk aus Meisterhand, zuverlässige und seriöse Abwicklung sowie ein erstklassiger Rundum-Service sind die tragenden Unternehmenswerte. Mit nunmehr fünf Büros auf Mallorca wurden in fast 30 Jahren über 300 Bauprojekte realisiert.

 

 

Wir legen großen Wert darauf, dass alle „Schlüsselfunktionen“ der Beratungs-, Planungs-, Projektmanagements- sowie Bauleitungsphase mit hauseigenen Fachleuten besetzt sind. Unser mehrsprachiges Expertenteam besteht aus Architekten, Bauingenieuren, Handwerksmeistern, Interior Designern, Vertrieb sowie Baupartnern, die nach deutschen Standards arbeiten.

Die hochwertige deutsche Bauweise von Dressler & Partner zeichnet sich durch eine konsequente Berücksichtigung bauphysikalischer Anforderungen sowie statischer Berechnungen aus. Damit stellen wir sicher, dass Ihr Zuhause auch nach Jahren, der Feuchtigkeit und dem Meeresklima auf Mallorca standhält.

2. Welche Leistungen und Marken umfasst die Dressler & Partner Gruppe?

 

Wir bieten Ihnen systematisch aufgebaute Dienstleistungen in den Bereichen Grundstückssuche, Architektur, Bauen, Sanierung/Umbau, Baumanagement, Interior Design, Hausbetreuung und Immobilieninvestments. Unser Unternehmensziel ist es, von der ersten Idee über die Fertigstellung und darüber hinaus, an Ihrer Seite zu sein.

 

Das Leistungsangebot der Dressler & Partner Gruppe umfasst zudem die hauseigenen Marken „Baugrundmallorca“, die sich auf die Vermittlung von Baugrundstücken spezialisiert hat; und „CASA MEVA“, unter der vorkonzipierte Hausvarianten zum Festpreis und kürzere Bauzeiten angeboten werden.

3. Welche Aspekte sollten Sie vor einem Bauvorhaben definieren?

 

Interessenten, die mit dem Wunsch nach einem Eigenheim auf Mallorca zu uns kommen, sind in der Regel noch auf Grundstückssuche bzw. in der Entscheidungsphase das gefundene Grundstück zu kaufen.

 

Der wichtigste Aspekt einer Immobilie auf Mallorca sind die Lage und der Standort! Als Insel verfügt Mallorca nur über eine begrenzte Fläche und begehrte Grundstücke am Meer sind über die Jahre nicht nur rar sondern auch sehr teuer geworden.

 

• Welche Anforderungen haben Sie an die Lage bzw. umliegende Infrastruktur? Sind für Sie die Nähe zum Meer, zur Inselhauptstadt oder zum Flughafen bedeutende Faktoren?
• Wie nutzen Sie die Immobilie (Feriendomizil oder Erstwohnsitz)?
• Haben Sie besondere architektonische Wünsche?
• Wann ist der gewünschte Bezugstermin?
• Wie hoch ist der maximale Budgetrahmen? (Grundstücks-, Bau- und Nebenkosten sowie Steuern)

 

Daher sollten Sie sich über die Anforderungen, die Sie an Ihr neues Domizil auf Mallorca stellen im Klaren sein. Welche Aspekte sind für Sie nicht verhandelbar, und wo können Sie Kompromisse eingehen? Wir helfen Ihnen, die Vor- und Nachteile herauszuarbeiten und das von Ihnen ausgewählte Grundstück kritisch im Hinblick auf Ihre Bedarfsvorstellungen sowie die gesetzlichen Aspekte zu analysieren.

4. Wie läuft der Prozess bei Dressler & Partner ab?

 

4.1. Bedarfsanalyse (Grundlagenermittlung)

 

Zunächst führen wir mit Ihnen eine Bedarfsanalyse durch, in der alle wesentlichen Eckdaten definiert werden, wie zum Beispiel:


• Lage: ländlich oder urban
• Region der Insel/Infrastruktur
• Informationen zu baubehördlichen Bedingungen
• Größe des Bauprojekts/Bauvolumen
• Raumbedarfsplanung Ihres Bauvorhabens (Flächen- u. Raumnutzung etc.)
• Budget
• Gewünschter Einzugstermin

 

Diese kostenfreie Bedarfsanalyse ist das Fundament, um im engen Austausch mit Ihnen die Anforderungen genauestens zu prüfen und in einen realistischen Rahmen fassen zu können. Die Bedarfsanalyse ist die Basis für die Vorplanung.

 

 

4.2. Grundstücksbesichtigung

 

Erfahrungsgemäß sind bei der Suche eines Grundstücks die geeignete Lage bzw. der passende Standort die  größten Herausforderungen auf Mallorca. Bevor unsere Grundstücksexperten mit Ihnen die passenden Grundstücke auswählen und besichtigen können, muss von Anfang an feststehen welches Budget (unter Berücksichtigung der Grundstücks-, Bau- und Nebenkosten sowie Steuern) nicht überschritten werden soll.

 

Bei der Auswahl des passenden Grundstücks berücksichtigen wir nicht nur Ihre Wünsche aus der Bedarfsanalyse, sondern auch die Vorschriften und Reglementierungen vor Ort.

Wenn Sie sich für ein Grundstück entschieden haben, überprüft unser Architektenteam die gesetzlichen Voraussetzungen sowie eventuelle Einschränkungen für die Bebauung.

 

 

4.3. Die Vorplanung

 

Der nächste Schritt ist die Unterzeichnung eines kostenpflichtigen Vorentwurfs-Planungsvertrags.  Anschließend werden die baurechtlichen Rahmenbedingungen des Baugrunds mit der jeweiligen Gemeinde eingeholt, ein Planungskonzept erstellt sowie erste Kostenschätzungen vorgenommen. Diese Kostenschätzung beinhaltet alle Leistungen zur Realisierung Ihres Bauvorhabens. Dabei behalten wir Ihren verfügbaren Budgetrahmen stets im Auge.

 

Mit diesem Planungsvertrag wird der Vorentwurf Ihres Bauprojekts vereinbart, die Grundlagen ermittelt sowie die bemaßten Grundrisspläne, Außen- und 3D-Ansichten entwickelt. Der Planungsauftrag ist jedoch noch kein Bauantrag!

 

Anschließend präsentieren wir Ihnen die Vorplanung, die sowohl Ihre Vorgaben als auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen berücksichtigt.  Gemeinsam besprechen wir alle Einzelheiten der Kostenschätzung, damit wir Ihnen ein seriöses Festpreisangebot unterbreiten können.

 

Im Anschluß entscheiden Sie, ob Sie mit uns einen Werkvertrag unterzeichnen oder nur eine Entwurfsplanung (reine Architekurleistung) wünschen.

 

Der Werkvertrag definiert die Rahmenbedingungen des Bauvorhabens zwischen Ihnen und Dressler & Partner als Bauunternehmen und hat den wesentlichen Vorteil der garantierten Preisbindung auf alle wesentlichen Bauleistungen.  Entscheiden Sie sich für die reine Architekturleistung im Rahmen einer Lizenzbeantragung, so muss der Kostenvoranschlag zum Zeitpunkt der Lizenzerteilung, anhand der aktuellen Markt- und Materialpreisen neu kalkuliert werden.

5. Was ist ein Werkvertrag?

 

Der Werkvertrag im Baurecht legt die Bedingungen für den Austausch von Leistungen zwischen zwei Vertragspartnern (Bauherrschaft und Bauunternehmen) fest.
Der Werkvertrag unterscheidet sich von anderen Verträgen wie z.B. dem Dienst- oder Kaufvertrag dahingehend, dass der Erfolg der erbrachten Leistung ausdrücklich zum Vertragsgegenstand wird und nicht der Prozess der Herstellung, also die Tätigkeit während der Herstellung des Werks.

 

Der Werkvertrag beinhaltet folgende Punkte:


• Genaue Werkbeschreibung
• Termin der Fertigstellung
• Festpreis
• Gewährleistungsrechte
• Haftungsbedingungen
• Zahlungsvereinbarung
• Kündigungsrecht

6. Welche Phasen durchlaufen Sie, bevor das Bauprojekt startet?

 

Bevor auf Mallorca ein Bauvorhaben starten kann, können 9 bis 18 Monate und gegebenenfalls auch mehr vergehen. Die Bearbeitungszeiten in den Bauämtern der jeweiligen Gemeinde variieren und je nach Ort und Lage Ihres Grundstücks können bzw. müssen weitere Ämter wie z.B. die Generaldirektion für Wasserressourcen in den Genehmigungsprozess involviert werden.

 

Eine gute Bauvorbereitung ebnet den Weg für ein erfolgreiches Bauprojekt!

 

Nach Unterzeichnung des Werkvertrags erstellt unser Architekturteam im Austausch mit Ihnen die Entwurfsplanung (im Spanischen: Proyecto básico) auf Grundlage der zuvor erstellten Vorentwurfsplanung. In dieser Phase werden aus den bestehenden Entwürfen alle notwendigen Pläne und Unterlagen für das zuständige Bauamt zusammengestellt. Diese Phase dauert durchschnittlich 6 bis 10 Wochen. Während dieser Zeit ist unser Architekturteam im ständigen Kontakt mit dem Bauamt der Gemeinde um Absprachen und Änderungen des Bauamtes schnellstmöglich in der Entwurfsplanung zu übernehmen.

 

In der nächsten Phase, ca. 3-6 Monate nach Einreichen des Bauantrages erarbeitet unser Architekturteam die Ausführungs-/Werkplanung (im Spanischen: Proyecto de Ejecucción). Anders als in Deutschland, Österreich und der Schweiz muss diese in Spanien zwingend beim Bauamt eingereicht werden. Eine Ausführungs-/Werkplanung beinhaltet wichtige Details Ihres Bauvorhabens wie bspw. Materialien, Bausysteme, Werkstoffe, Installationen, Ausrüstungen sowie auch Sicherheitsstandards wie z.B. Fluchtwege im Falle eines Brands und der Standort des nächsten Krankenhauses etc.

 

Nach Erhalt der Baulizenz legt unser Architektenteam die Baugenehmigung mit der Ausführungs-/Werkplanung bei der Architektenkammer zur Genehmigung vor. Rund eine Woche später können dann alle Unterlagen bei der Gemeinde erneut eingereicht werden. Nun müssen wir als Bauunternehmen mindestens vier Wochen abwarten, um die Baubeginn-Anzeige dem Bauamt mitzuteilen. Anschließend kann der Grundstein für Ihr Bauvorhaben gelegt werden.

7. Wie lange dauert ein Bauvorhaben im Durchschnitt?

 

Die Realisierung eines Bauvorhabens dauert in der Regel weitere 12 bis 18 Monate. Die Rohbauphase (Erdarbeiten, Erstellen der Fundamente, des Mauerwerks und des Dachstuhls) ist ungefähr innerhalb von vier bis sechs Monaten abgeschlossen. Der Innenausbau und Einbau der Haustechnik dauern durchschnittlich weitere sechs bis acht Monate.


In der letzten Phase erfolgt die Bauabnahme durch einen Stadtarchitekten der zuständigen Gemeinde. Zeitlich sind hier erfahrungsgemäß weitere sechs bis acht Wochen einzuplanen. Wenn das Bauprojekt gemäß der eingereichten Ausführungs-/Werkplanung ausgeführt wurde, erteilt die Gemeinde die Bauabnahme (im Spanischen: Final de Obra).


Diese Bauabnahme ist Voraussetzung für die Bewohnbarkeitsbescheinigung. Ohne diese Bescheinigung ist es nicht möglich an das städtische Netz bzw. der Infrastruktur angeschlossen zu werden (Wasser, Strom, Gas, Abwasserentsorgung, Telefon etc.).
Nach Erhalt der Bewohnbarkeitsbescheinigung können Sie Ihr neues Zuhause auf Mallorca beziehen.

 

Bitte beachten Sie, dass diese zeitlichen Angaben nur Richtwerte sind, die von Projekt zu Projekt deutlich variieren können.

8. Wodurch zeichnet sich die deutsche Bauweise von Dressler & Partner aus?

 

Die landestypische mallorquinische Bauweise im Wohnungsbau ist geprägt von Beton- oder Stahlskelett und Hohlkammerdecken. Die Nachteile dieser Bauweise sind: Beton- bzw. Stahlskelett haben lediglich eine punktuelle Lastabtragung und die Hohlkammerdecken besitzen sowohl einen schlechten Schallschutz, als auch und weniger statische Belastbarkeit.

 

Dressler & Partner baut grundsätzlich tragende Wandkonstruktionen. Der Vorteil liegt in der vollflächigen Lastabtragung. Ein weiterer Vorteil dieser Bauweise liegt in erster Linie in der Bauphysik (monolithische Wand). Das Mauerwerk besteht aus Porenbetonstein (Ytong) oder Tonziegel / Termoarcilla (porotonänlicher Stein). Beide regulieren das Raumklima. Das monolithische und massive Mauerwerk ist atmungsaktiv, welches mit einem schimmelresistenten Kalkzementputz versehen wird. Die horizontale Feuchtigkeitssperre unter dem gesamten Mauerwerk löst eines der größten Probleme beim Hausbau auf Mallorca: Die aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Erdreich.

 

Um Terrassen und Balkone vor Feuchtigkeit zu schützen, bedarf es einer zuverlässigen Abdichtung. Bituminöse Abdichtungen sind eine bewährte Abdichtungsmethode, welche die DIN-Normen und Vorschriften übertreffen.
Anschlüsse der Tür- und Fensterelemente werden bei Dressler & Partner mit hochwertigen Flüssigkunststoffen hergestellt.
Stahlbetongurte, Fenster- und Türstürze werden im Außenbereich mit einer geeigneten Dämmung versehen. Diese Konstruktion isoliert die Übergänge zwischen Mauerstein und Betonteilen so, dass ein gleichmäßiger Temperaturdurchgang durch die Wand gewährleistet wird. Dies verhindert Schwitzwasser und Schimmelbildung.

 

Die Geschossdecken sind massiv aus Stahlbeton nach deutscher Bauqualität und werden ausschließlich in Ortbeton erstellt. Unsere Massivdecken entsprechen der Schallschutznorm DIN 4109. Durch die vier Spannrichtungen benötigt man weniger Stützen und somit entsteht mehr Raumflexibilität.

 

Der Dachstuhl entsteht ausschließlich in deutscher Zimmermannsarbeit und wird prinzipiell aus Deutschland angeliefert. Eine 120 mm außenliegende drucksteife Wärmedämmung stellt einen optimalen Wärme- und Kälteschutz sicher. Eine Besonderheit ist der Dachaufbau für Pult- und Satteldächer mit Sichtbalkenwerk. Auch bewährte Landestechniken kommen zum Einsatz. So wird eine dünne Betonschicht oberhalb der Dämmung eingebracht. Dies verleiht dem Dachaufbau mehr Masse und Widerstandskraft gegen Hitze. Die mallorquinischen Dachziegel (Mönche und Nonne) geben dem Haus einen authentischen mallorquinischen Charakter. Unsere Flachdächer werden nach heutigem Stand der Technik, der deutschen VOB, ausgeführt und überwacht. Diese Bauweise garantiert sowohl im Sommer als auch im Winter ein angenehmes Wohnklima.

9. Welche Haustechnik ist in einem Dressler & Partner Haus verbaut?


Ein dezentraleres bzw. zentrales Lüftungssystem, Klimatechnik und eine Fußbodenheizung garantieren Komfort in allen Wohnräumen und schützen gleichzeitig gegen Feuchtigkeit. Die Basis für die Klimatechnik sowie die Fußbodenheizung und Aufbereitung des warmen Wassers bieten Luftwärmepumpen.


Luftwärmepumpen stellen eine umweltschonende und energieeffiziente Energiequelle dar, und halten Ihre Energiekosten niedrig. Speziell bei der Warmwasseraufbereitung legen wir großen Wert darauf, dass eine kurzfristige Warmwasserentnahme gewährleistet wird. Des Weiteren verbauen wir schallgeschützte Abwasserleitungen – auch dies ist auf Mallorca nicht Standard.


Selbstverständlich gehören je nach Wunsch auch Smart-Home-, Sound-, Sicherheit-Systeme und ein intelligentes Hausmanagement genauso wie Photovoltaik- und Solaranlagen zu den nennenswerten Bestandteilen eines Dressler & Partner Hauses. Unsere hauseigenen Ingenieure beraten Sie und erstellen gemeinsam mit Ihnen eine individuelle Lösung.

10. Wie läuft die Bemusterung bzw. Ausstattung des Hauses ab?

 

Die Ausstattung Ihres Eigenheims auf Mallorca ist ein zentraler Aspekt Ihres Bauvorhabens. Alle Produkte und Materialien, die in Ihrer Immobilie verbaut werden, besprechen wir detailliert mit Ihnen in der Bemusterung. Mit unserem zuständigen Projektmanager werden Sie die Bemusterung in drei Phasen durchlaufen:

 

• Bemusterung Rohbau
Die Materialien, die im Rohbau verarbeitet werden, bemustern wir idealerweise während der Werkplanung. Hier sind beispielsweise die Materialien Ihres Mauerwerks (Ytong oder Termoarcilla), die Treppenform und -gestaltung sowie die Abmessungen der Fenster und Türen wichtige Elemente, die es zu definieren gilt.

 

• Bemusterung Fenster und Haustechnik
Vor Projektbeginn bemustern wir mit Ihnen die Fenster (die Art und Verglasung der Fenster, Verdunklungselemente) und ggfs. Klappläden, sowie die gesamte Haustechnik, mit der Ihr Zuhause in den kommenden Monaten ausgestattet wird. Die Haustechnik umfasst unter anderem das Lüftungssystem, die Fußbodenheizung, die Sanitär- und Elektroinstallation (auf Wunsch mit Smart Home-System).

 

• Bemusterung Innenausbau
Im letzten Schritt führen wir die Bemusterung aller Elemente des Innenausbaus durch. Von der Gestaltung der Boden- und Wandbeläge über die Ausstattung der Bäder, Beleuchtungselemente, Innentüren bis hin zu den Steckdosen und Lichtschaltern beraten wir Sie bei der Auswahl der einzelnen Produkte und Materialien. Nicht zuletzt durch wandbündige Innentüren, Fußleisten, Steckdosen und Lichtschalter erhalten Dressler & Partner Immobilien ihren optisch hochwertigen Charakter.